Motivinformationen

Titel: Leipziger Turm mit Stadttor

Standort 51° 28’ 49,3” N, 11° 58’ 35.0” O
Nach 1450 in Bruchsteinmauerwerk errichtet
Historische Aufnahme von Fritz Möller , 06.09.1903
Glasnegativ 18 x 24 cm, gescannt
Stadtarchiv Halle
Signatur: Möll 291

eigene Aufnahme: 2019

Größe des Druckes: 40 x 59 cm

Rahmung:

  • Nielsen C2 Alu strukturiert schwarz-matt
  • Format 56 x 71 cm
  • Glas entspiegelt und mit UV-Schutz
  • Passepartoutmappe altweiß

Auflage: 5

Verfügbar
Leipziger Turm mit Stadttor
Leipziger Straße, Ecke Hansering

Der als einziger der Warttürme der mittelalterlichen Stadtbefestigung erhaltene Leipziger Turm ist heute freistehend. Bis 1819 wurde der 44 Meter hohe Rundturm vom sogenannten Galgtor flankiert, einem der sechs Stadttore Halles, das zu dem damals außerhalb der Stadt liegenden Richtplatz mit Galgen führte (heute Riebeckplatz).
Das hier zu sehende Galgtor ist eine Rekonstruktion nach einem Stich in der Dreyhauptschen Chronik, anlässlich des Kaiserbesuchs von Wilhelm II. (1859 – 1941) und seiner Frau
Auguste Viktoria (1858 – 1921) am 6. September 1903. Es war für den Kaiserbesuch durch den Stadtbauinspektor Carl Rehorst (1866 – 1919) errichtet worden. Um den Nachbau authentisch wirken zu lassen, wurde die Holzkonstruktion des Tores mit Gipsplatten verkleidet, die vom Mauerwerk der Moritzburg abgegossen wurden. Eine von der Stadt eingerichtete „Kommission für Bauten und Dekoration der Straßen“ zeichnete verantwortlich für die festliche Ausgestaltung des kaiserlichen Rundganges durch die Stadt. Die Tannengewinde an den Fassaden und die Beflaggung des Leipziger Turmes vermitteln hiervon einen Eindruck.
Fritz Möller erarbeitete eine Postkartenserie „Erinnerung an den Besuch Ihrer Majestäten am 6. September 1903 in Halle a.S.“, für die das gezeigte historische Foto eine Vorlage bildete.
Die durch das Galgtor führende Strecke der Straßenbahn der „Halleschen Straßenbahn-AG“ fuhr ab 1882 vom Hauptbahnhof nach Trotha und war 1899 bereits elektrifiziert. Der Straßenbahnverkehr auf der Leipziger Straße wurde 1967 eingestellt.